Playlist: Sowjet-Special

Posted in Playlist on 24. März 2015 by ultimaslagrimas

Nach gründlicher Vorbereitung hat DJ Krysa den Hörern von Ultimas Lagrimas eine Auswahl von Songs der sowjetrussischen “Neuen Welle” Mitte der 80er-Jahre präsentiert: Unser Sowjet-Special. Zu hören waren darin folgende Titel:

  • Stendal Blast – Fährmann
  • Metallspürhunde – Kalaschnikow Liebe (Cyborg-Vampire Remix)
  • Regenerator – Slave
  • Sister Machine Gun – Subgod
  • Alisa – Experimentator *
  • Akvarium – Pepel *
  • Biokonstruktor – Bjurokrat *
  • Forum – Everything *
  • Notchnoj Prospekt – Acids *
  • NRG – Son *
  • Igry – Osvoboschdenie *
  • Nii Kosmetiki – ? *
  • Kino – Trolleybus *
  • Televizor – Svami govorit Televizor *
  • Nautilus Pompilius – Krugovaja Pokruba *
  • Nep – Prosti *
  • Oberer Totpunkt – Schlachttag
  • Biomekkanik – Monumental
  • Solitary Experiments – Glory & honour (Survival Mix)
  • Retractor – All children go to heaven
  • Bit Trash Riot – Glorious FM (Prolonged Combat)
  • Access to Arasaka – Nostromo

* Diese Titel gehörten zum eigentlichen Special.

Sowjetflagge über dem Reichstag

Peter Lorre gestorben

Posted in Historisches on 23. März 2015 by ultimaslagrimas

Am 23. März 1964 ist der österreichische Schauspieler Peter Lorre im Alter von 59 Jahren an einem Schlaganfall gestorben. Er wurde durch Fritz Langs Film “M” in der Rolle des Kindermörders Hans Beckert weltberühmt, drehte aber vor und nach seiner Emigration aus Deutschland in die USA insgesamt mehr als 100 Filme. Darunter waren Streifen wie Casablanca, Casino Royale (die erste James-Bond-Verfilmung aus dem Jahr 1954), 20000 Meilen unter dem Meer oder gemeinsam mit Vincent Price und Boris Karloff die Gruselfilme Tales of Terror, The Comedy of Terrors oder The Raven. Ultimas Lagrimas erinnert heute an diesen kleinen, großen Schauspieler.

M - eine Stadt sucht einen Mörder

Peter Lorre

“Du bist doch von Ultimas Lagrimas…?”

Posted in Info on 16. März 2015 by ultimaslagrimas

Kürzlich wurde ich (W.o.11) zum ersten Mal von einem Hörer anhand meiner Stimme identifiziert: “Du bist doch von Ultimas Lagrimas…?” Patrick kannte sogar auf Anhieb unseren Sendungs-Claim “Abseits des Mainstream, rund um den Globus”. Das war etwas seltsam, hat mich dann aber doch  gefreut.

Denn im Grunde ist traditionelles Radio doch ein sehr einseitiges Medium in unserer interaktiven Gegenwart, und wir Sendungsmachenden bekommen viel zu wenig Rückmeldungen von unseren Hörern. Also, schreibt uns Mails, twittert, kommentiert, ruft während Live-Sendungen im Studio an – uns würd’s freuen.

Krysa im Studio

H.P. Lovecraft gestorben

Posted in Historisches on 15. März 2015 by ultimaslagrimas

Am 15. März 1937 ist der Horror-Schriftsteller Howard Phillips Lovecraft im Alter von nur 46 Jahren an Darmkrebs gestorben. Seine Bedeutung für das Genre wurde erst Jahre, Jahrzehnte nach seinem Tod immer deutlicher ersichtlich. Ultimas Lagrimas verbeugt sich vor diesem Autor.

Lovecraft smiles

David Cronenberg geboren

Posted in Historisches on 15. März 2015 by ultimaslagrimas

Der kanadische Regisseur David Cronenberg wurde am 15. März 1943 geboren. Er ist vor allem bekannt für Filme aus dem Body-Horror-Genre wie Rabid, Die Brut, Scanners, Videodrome, Die Fliege oder Existenz. Hörer von Ultimas Lagrimas könnten ihn allerdings auch als den mörderischen Bösewicht Decker aus “Cabal – die Brut der Nacht” kennen.

Friedrich Wilhelm Murnau gestorben

Posted in Historisches on 11. März 2015 by ultimaslagrimas

Ziemlich genau neun Jahre nach der Veröffentlichung seines wohl bekanntesten Films Nosferatu starb am 11. März 1931 Friedrich Wilhelm Plumpe, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Friedrich Wilhelm Murnau, nach einem Autounfall. Er hatte zuvor in 14 Jahren 22 Filme gedreht, von denen heute fast die Hälfte als verschollen gilt. Ultimas Lagrimas erinnert an diesen bedeutenden deutschen Regisseur der Stummfilmära.

Friedrich Wilhelm Murnau

Last man on Earth (1964)

Posted in Historisches on 8. März 2015 by ultimaslagrimas

Heute vor 51 Jahren kam The Last man on Earth in die Kinos, ein Horrorfilm mit dem grandiosen Vincent Price in der Hauptrolle. Dabei handelt es sich um die erste von bislang vier Verfilmungen der Geschichte “I am legend” von Richard Matheson – und nach Meinung von Ultimas Lagrimas die beste. Nicht zuletzt ließ sich sich George A. Romero von der Optik der “Untoten” in diesem Film für das Aussehen seiner Zombies im vier Jahre später erschienen “Night of the living dead” inspirieren, der das Subgenre der modernen Zombie-Filme begründete.

Last man on earth

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 254 Followern an