Kinostart von „Lizenz zum Töten“ (1989)

Posted in Historisches on 10. August 2019 by ultimaslagrimas

Am 10. August 1989 lief „Lizenz zum Töten“ in den bundesdeutschen Kinos an, der 16. offizielle James-Bond-Film sowie der zweite und letzte mit Timothy Dalton in der Hauptrolle. Wegen der damals als drastisch empfundenen Gewalt des Films war er nicht nur frei ab 16 Jahren, sondern wurde teilweise auch als „Rambond“ tituliert.

Werbeanzeigen

Euronymous ermordet (1993)

Posted in Info on 10. August 2019 by ultimaslagrimas

Am 10. August 1993 wurde Øystein Aarseth, besser bekannt unter seinem Künstlernamen „Euronymous“, nach einem Streit um Geld von einem Band-Kollegen erstochen. Der norwegische Gitarrist, zum Todeszeitpunkt 25 Jahre alt, gilt mit seiner Band Mayhem als einer der Wegbereiter des Black Metal und war wohl auch für die Brandstiftung an mehreren christlichen Kirchen mitverantwortlich gewesen.

Kinostart von „Im Angesicht des Todes“ (1985)

Posted in Historisches on 9. August 2019 by ultimaslagrimas

Am 9. August 1985 lief der 14. James-Bond-Film „Im Angesicht des Todes“ in den deutschen Kinos an. Darin wurde die Hauptrolle zum siebten und letzten Mal von Roger Moore gespielt.

Sendung am 27. August

Posted in Info on 7. August 2019 by ultimaslagrimas

Nicht live, aber in stereo gibt es Ultimas Lagrimas am Dienstag, 27. August, zu hören: Ab 22 Uhr wird es eine urlaubsbedingt vorproduzierte Sendung geben, für die Krysa und W.o.11 heute ins nächtliche Studio sitzen.

Kinostart von „In tödlicher Mission“ (1981)

Posted in Historisches on 7. August 2019 by ultimaslagrimas

Am 7. August 1981 lief „In tödlicher Mission“ in den deutschen Kinos an, der zwölfte James-Bond-Film, erneut mit Roger Moore als 007.

Umberto Lenzi geboren (1931)

Posted in Historisches on 6. August 2019 by ultimaslagrimas

Am 6. August 1931 wurde der italienische Regisseur Umberto Lenzi geboren. Berüchtigten Ruhm errang er nicht zuletzt in den 70er- und 80er-Jahren mit Kannibalenfilmen wie Cannibal Ferox, Eaten Alive oder Mondo Cannibale. Guten Appetit!

Klaus Nomi gestorben (1983)

Posted in Historisches on 6. August 2019 by ultimaslagrimas

Am 6. August 1983 ist der deutsche Countertenor Klaus Nomi an AIDS gestorben. Zwischen 1978 und seinem frühen Tod erreichte er im New-Wave-Underground einige Bekanntheit, nicht zuletzt als lebendige Bühnendekoration bei einem Fernsehauftritt David Bowies. Sein Song „Total Eclipse“ erreichte als Cover-Version von Rosenstolz und Marc Almond 2001 Platz 22 in der deutschen Hitparade.