Archiv für Oktober, 2012

Manöverkritik: Traitor (27.10.12)

Posted in Rezension, Veranstaltung on 31. Oktober 2012 by ultimaslagrimas

Ultimas Lagrimas wandelt auf abseitigen, aber regionalen Pfaden: Aus dem Balinger Sonnenkeller erreicht euch folgende Rezension des jüngsten Auftritts unseres lokalen Thrash-Kommandos Traitor.

Der Status Balingens als Metal-Hochburg ist kein Geheimnis. Vor allem lokale Bands und Veranstalter tragen dazu bei, dass über  das gesamte Jahr hinweg das musikalische Schmiedefeuer weiterbrennt. Beispielsweise bieten im Sonnenkeller regelmäßige Live-Konzerte eine Möglichkeit, dass Musiker aus der Region und ihre Fans zueinander finden.

Mit Entera aus Nürnberg und Total Annihilation aus Basel scheuten unlängst zwei Gruppen nicht die Reise an den Rand der Schwäbischen Alb. Mehr als nur eine Vorgruppe waren an diesem Abend die Lokal­matadoren von Traitor. Für die vier Jungs um Sänger und Schlagzeugmaschine Andreas Mozer ist der Sonnenkeller fast schon ein zweiter Proberaum mit Publikum. Und auch in dieser frostigen Oktobernacht enttäuschten sie ihre fleißig mitbangenden Zuhörer nicht.

Wachsende Routine und Spaß an der Musik sowieso waren ihnen anzumerken. Dass sich auch die Cover-Version eines fast 30 Jahre alten Metal-Klassikers wie Metallicas »For whom the bell tolls« nahtlos ins Programm einfügte, zeigt dass der klangliche Horizont von Traitor nicht bei »härter, schneller, lauter« endet.

Dass die Gruppe jede Möglichkeit nutzt, um noch mehr Live-Erfahrung zu sammeln, liegt nahe: Es ist nur noch ein halbes Jahr, bis wieder der Wettbewerb um den unter Newcomern begehrten Platz als jene Band beginnt, die das Balinger »Bang your head«-Festival eröffnet. 2012 wurden Traitor dabei nur knapp abgeschlagen Zweite. 2013 dürfte es in der momentanen Form kaum noch jemanden geben, der ihnen dieses Ziel streitig machen kann.

Advertisements

Album: Omnia – Live on earth

Posted in Rezension on 12. Oktober 2012 by ultimaslagrimas

Pünktlich zum offiziellen Erscheinungstermin liegt es Ultimas Lagrimas zur Rezension vor: „Live on earth“, das neue Live-Album der niederländischen Pagan-Folker von Omnia.

Ohne Umschweife: Wer Omnia kennt und ihre positive, freundliche Musik mag, kann bedenkenlos auch zu diesem Silberling greifen. Den Live-Sound der diesjährigen Club-Tournee haben das Duo und seine Bühnenmitstreiter perfekt eingefangen, sodass auch jene Fans in dessen Genuss kommen, die keines der Konzerte im Frühjahr besuchen konnten.

Alive/Screaming Banshee * www.worldofomnia.com * 1:17:11 h * Pagan-Folk

17 Songs aus 15 Jahren Schaffensgeschichte von neun Studioalben verdichten Omnia auf dieser Scheibe zu mehr als eineinviertel Stunden Spieldauer. Das ist nicht lediglich ein „Best of“, sondern eine Werkschau der Hippie-Heiden, eine Momentaufnahme ihres musikalischen Könnens. Dass es dazu noch ein hübsch gestaltetes Booklet mit vielen Live-Fotos gibt, wird echte Fans freuen.

Fazit: Mit „Live on earth“ zeigen Omnia, dass sie nicht nur im Studio gut klingen, sondern auch auf der Bühne – und das in einem klaren Sound, von dem das Live-Publikum wohl nur träumen kann.

Anspieltipp: Saltatio Vita (Track 15)

Gesamtnote: 2,5

Ultimas Nuklear: Playlist vom 9. Oktober

Posted in Playlist on 9. Oktober 2012 by ultimaslagrimas

Ultimas Lagrimas, eure radio-aktive Sendung für schwarzbunte Musik spaltet nicht das Atom, aber zumindest die Meinung ihrer Hörer. Am Dienstag, 9. Oktober, strahlten wir das Themen-Special „Nuklear“ aus. Folgende kernigen Songs waren darin zu hören und verbreiteten Atom-Bombenstimmung:

  • QEK Junior – Atomkonsens
  • Oma Hans – Ukraine
  • Autoxie – Reaktorflut
  • Reaktor – Damage Zone
  • Technology of Silence – Post-nuclear dawning
  • Atomkraft – Total metal
  • Atomtrakt – Industrien des Todes
  • Kraftwerk – Uranium
  • Invincible Spirit – Low radiation
  • Atomizer – Hooked on radiation (Pet Shop Boys Remix)
  • Cesium-137 – Stray
  • FGFC820 – GBA (Nuke’em Mix)
  • Ivardensphere – Nuke this site from orbit (Chernobyl 2023 Remix)
  • Banlieu Rouge – Tchernobyl
  • Beatsteaks – Atomic love
  • Centhron – Atomschlag
  • Industrieunglück – Bomba Atomica
  • Insectrum – Reaktortrakt
  • Sturmreaktor – Fallout
  • 8 Bit Weapon – Fallout in the wasteland (Silo64 Remix)
  • Madheads – Chernobilly Beat
  • Pocketmaster – Atomic