Archiv für April, 2018

Bobby „Boris“ Pickett gestorben (2007)

Posted in Historisches on 24. April 2018 by ultimaslagrimas

Am 25. April 2007 ist der US-Musiker Bobby „Boris“ Pickett it 69 Jahren an Leukämie gestorben. Sein bekanntester Titel war 1962 der Nummer-1-Hit „Monster Mash“, den später nicht zuletzt der grandiose Vincent Price coverte.

Advertisements

Krzysztof Komeda gestorben (1969)

Posted in Historisches on 23. April 2018 by ultimaslagrimas

Am 23. April 1969 ist der polnische Jazzmusiker und Komponist Krzysztof Komeda mit 37 Jahren an den Folgen einer Hirnblutung gestorben. Warum interessiert uns bei Ultimas Lagrimas das? Weil Komeda die Filmmusik für Roman Polanskis Horrorfilm Rosemaries Baby geschrieben hat. Beides, Musik und Film, ist kennenswert.

Lizzy Mercier Descloux gestorben (2004)

Posted in Historisches on 20. April 2018 by ultimaslagrimas

Am 20. April 2004 ist die französische Sängerin Lizzy Mercier Descloux mit 48 Jahren an Krebs gestorben. Sie war seit Ende der 1970er-Jahre in der Punk- und Wave-Szene aktiv gewesen und hat später Weltmusik-Platten aufgenommen.

Bram Stoker gestorben (1912)

Posted in Historisches on 20. April 2018 by ultimaslagrimas

Am 20. April 1912 ist Bram Stoker nach einem Hirnschlag infolge Überarbeitung gestorben. Mit seinem 1897 erschienenen Roman „Dracula“ hat er einen der ikonenhaften Monster-Archetypen der Horror-Literatur, den Vampir, geschaffen und populär gemacht.

Bram Stoker (1906)

Neues von Traitor

Posted in Info on 15. April 2018 by ultimaslagrimas

Neue Platte, Konzert im Epplehaus, Auftritt in Wacken: Das sind die Glanzlichter, mit denen uns Traitor, Lieblings-Thrash-Kommando von Ultimas Lagrimas aus Balingen, in den kommenden Wochen und Monaten erfreuen.

  1. „Knee-deep in the dead“ lautet der Titel des dritten Studio-Albums von Traitor. Es erscheint am Freitag, 27. April, und wir können euch das Werk nur härtestens ans Herz legen – die Jungs nehmen darauf kein einziges Mal den Fuß vom Gaspedal! Demnächst soll es hier im UltimasLagrimas-Weblog eine Rezension der Scheibe geben, und in unserer Sendung am 8. Mai wollen wir euch „Knee-deep in the dead“ auch akustisch vorstellen.
  2. Die offizielle Live-Premiere des neuen Albums wird es bereits am Samstag, 5. April, im Herzen des terrestrischen Sendegebiets von Ultimas Lagrimas geben: Im Tübinger Epplehaus werden Traitor die Bühne erklimmen, nachdem ihnen bereits ab 21 Uhr mit Corexit und Wulfpack zwei weitere Bands den Boden bereitet haben. Der Eintritt beträgt absolut faire sieben Euronen.
  3. Nach einigen weiteren Konzerten (sozusagen zum Aufwärmen) machen Andreas, Gerd, Lorenz und Matthias dann die Reise zur größten Metal-Schau Deutschlands: Am Mittwoch, 1. August, treten die Jungs ab 14.45 Uhr auf der Wasteland Stage auf. Wer sowieso beim WOA ist, sollte das keinesfalls verpassen.

Gerd, Lorenz, Andreas, Matthias

Jeffrey Ross Hyman gestorben (2001)

Posted in Historisches on 14. April 2018 by ultimaslagrimas

Am 15. April 2001 ist Jeffrey Ross Hyman mit 49 Jahren an Lymphdrüsenkrebs gestorben. Besser bekannt war er natürlich als Joey Ramone, Sänger der legendären Ramones.

Peter Ratajczyk gestorben (2010)

Posted in Info on 14. April 2018 by ultimaslagrimas

„Peter wer?“, werdet ihr vielleicht fragen. Bekannter war der Sänger und Bassist unter dem Pseudoymn Peter Steele. Mit seiner Band Type 0 Negative war er vor allem Mitte/Ende der 90er-Jahre in der damals noch wenig bevölkerten Grauzone zwischen Heavy Metal und Gothic Rock erfolgreich (einer der bekanntesten Songs war „Black No.1“). T0N wird deshalb gelegentlich als einer der Wegbereiter von Gothic Metal betrachtet. Peter Steele starb am 14. April 2010 im Alter von nur 48 Jahren an einem Herzinfarkt – der angeblich von Steroid-Missbrauch begünstigt worden war.