Archiv für Oktober, 2014

Ab heute im Handel: Kontrast – „Balance“

Posted in Klang des Monats on 24. Oktober 2014 by ultimaslagrimas

Das neue Album der elektronischen Tanzkapelle aus dem Norden: „Balance“ – ab heute offiziell im Handel.

Reinhören. Kaufen. Es lohnt sich – finden wir von Ultimas Lagrimas.

Kontrast - Balance

WTII Special

Posted in Klang des Monats, Playlist on 8. Oktober 2014 by ultimaslagrimas

In dieser vorproduzierten, einstündigen Ausgabe von Ultimas Lagrimas stellte euch W.o.11 eine Auswahl Titel von Künstlern vor, die allesamt auf dem US-Label WTII Records beheimatet sind. Ihr hörtet in dieser Sendung:

  • Blume – Alone
  • Deviant UK – Bad Influence (Peter Spilles Remix)
  • Deviant UK – Wreckhead (Method Cell Remix)
  • Mechanical Cabaret – Out of sync
  • The Thought Criminals – Date Rape Lovers (Strazdaz Club Remix)
  • State of the Union – Radio Man (Floor Pounding Mix)
  • Prometheus Burning – Kill it with fire (Portion Control Remix)
  • Stiff Valentine – Dirty Boys (Hamburg Remix by Deathproof)
  • Stromkern – Perfect Sunrise
  • Lowe – Mirage
  • Reinforced – Nausea (Imperative Reaction Remix)
  • The Gothsicles – My guy died (Level 12 Human Sorcerer Mix)
  • Blume – Ruins and despair

 

WTII Records

Playlist vom 7. Oktober

Posted in Playlist on 8. Oktober 2014 by ultimaslagrimas

Erneut keine Live-Sendung, aber gewohnt schwarzbunt gemischte Musik gab es in Ultimas Lagrimas am Dienstag, 7. Oktober, zu hören. In der ersten Stunde spielte euch W.o.11 folgende Stücke zum Tanz auf:

  • Surgyn – Sharp as stars
  • Model Kaos – Dreams
  • Substaat – Electric (Mesh Remix)
  • Devil-M – Apokrypha (Centhron Remix)
  • Devil-M – Rebirth
  • Nine Inch Nails – Gave up
  • Culture Kultür – Promised Land Blues
  • Sibaris – Ahora que aprendi
  • Titans – Dried out
  • ReAdjust – Ego
  • DRP – Brainhunter

Die zweite Stunde füllten wir mit einem WTII-Special.

Empfehlung: The Video Nasties Moment

Posted in Rezension on 3. Oktober 2014 by ultimaslagrimas

Vier Jahre Vorarbeit, anderthalb Jahre Podcasting zu diesem Thema – jetzt hat der britische Journalist Christopher Brown das ultimative Werk über die als „Video Nasties“ gebrandmarkten Filme vorgelegt: The Video Nasties Moment: Examining The Films Behind The Scare

Was versteht man unter „Video Nasties„? Ab Juni 1983 wurden infolge einer Kampagne selbsternannter Sittenwächter im thatcheristischen Großbritannien anfänglich 72 Filme aus dem Horror- und Splatter-Genre auf eine Schwarze Liste gesetzt und wegen „Obszönität“ strafrechtlich verfolgt. Sie wurden teils zensiert, teils langfristig verboten (zehn davon bis heute). Zu den „Video Nasties“ gehörten heute anerkannte Genre-Meilensteine wie „The Evil Dead“ oder „Blood Feast“, aber auch handwerklicher und inhaltlicher Dreck wie „Love Camp 7“.

Der Autor Chris Brown geht die Liste der Filme in seinem Buch nicht einfach alphabetisch durch. Er hat sie in Kapiteln zusammengefasst, in denen  er thematisch verwandte Filme gemeinsam vorstellt und bespricht. Außerdem enthält „Video Nasties Moment“ eine Heranführung an die „Panik“ (Scare), die in Großbritannien aufgrund des unbestreitbar brutalen Inhalts der vornehmlich auf Videokassetten konsumierten Streifen und ihres angeblich verderblichen Einflusses geschürt wurde. Wer sich dafür interessiert – vielleicht weil ihm die Panikmache von anderen Medien und anderen Gelegenheiten her bekannt vorkommt (Heavy Metal, Rollen- und Computerspiele beispielsweise) – sollte das Buch lesen.

Was das Buch nicht hat sind Bilder. Es ist eine rein journalistische, textliche Aufbereitung und Darstellung des Themas. Aber fast alle der „Video Nasties“ kann man heutzutage zumindest als Trailer im Internet finden – falls man denn wirklich will. Wenn man die Filme aber womöglich gar nicht anschauen möchte, taugt Browns Werk immernoch als locker geschriebenes, gut recherchiertes Nachschlagewerk.

Im Video Nasties Podcast stellt Chris Brown übrigens jeden einzelnen Film mit einer separaten Sendung vor. Dast ist eine sinnvolle (und kostenlose) Ergänzung zu seinem Buch, „The Video Nasties Moment“.

Video Nasties