Archiv für April, 2012

Playlist vom 24. April

Posted in Info, Playlist on 25. April 2012 by ultimaslagrimas

Die Sendung am Dienstag, 24. April, haben wir mit einer vorproduzierten Aufnahme bestritten, die ursprünglich am 31. Januar in den Äther gehen sollte. Wie damals im UltimasLagrimas-Weblog versprochen, haben wir diese jetzt nachgereicht. Folgende Titel konntet ihr darin hören:

  • Headless – Punish your head
  • Monica Richards – Nereides
  • Monica Richards – Tail of Two
  • Oberer Totpunkt – Teufels Lehrerin
  • Acid Black Cherry – Crisis
  • Vior Gloire – Inspire
  • Born – Demons
  • Dir En Grey – Tsumi to batsu
  • Daizy Stripper – Kiss you
  • Anne Clark – The haunted road (Arctic Ambient Mix)
  • Nine Inch Nails – Quake Theme
  • Musica Cthuliana –  The bell fragment
  • Epsilon Eridani – Zoth-Ommog
  • Cthulhu The Musical – Tentacles
  • Metallica – The Call of Ktulu (8 Bit Version)
  • In Extremo – Siehst du das Licht
  • Inkubus Sukkubus – Fire and ice
  • Inkubus Sukkubus -Rites of pan
  • Hocico – About a dead
  • The Saint Paul – Memories Remain
  • Das Ich – Das dunkle Land

Live-haftig werdet ihr Krysa und W.o.11 voraussichtlich am Dienstag, 22. Mai, wieder hören können. Schaltet auch dann wieder ab 22 Uhr Ultimas Lagrimas ein!

In nächster Zeit wollen wir Euch wieder mit neuen Rezensionen aktueller und schon etwas abgehangener Platten beglücken. Schaut einfach gelegentlich in die Rezensionen-Rubrik hinein oder abonniert unser Weblog am besten – dann verpasst ihr keine Aktualisierung.

Advertisements

Collapse of History: ATR in den Wagenhallen

Posted in Rezension, Veranstaltung on 23. April 2012 by ultimaslagrimas

Da wird’s laut: Atari Teenage Riot kommen am Freitag, 5. Oktober, in die Stuttgarter Wagenhallen. Dann sind Digital-Hardcore-Veteran Alec Empire, Noise-Spezialistin Nic Endo und MC CX Kidtronik dort live-haftig zu erleben. Eigentlich ein guter Anlass, in Ultimas Lagrimas den einen oder anderen Song vom nach wie vor aktuellen Album Is this hyperreal? zu spielen und die Scheibe endlich mal mit einer Rezension zu würdigen, oder?

Rekorde, Rekorde

Posted in Info on 10. April 2012 by ultimaslagrimas

Fast haben wir vergessen, es zu erwähnen: Im März hat das Ultimas-Lagrimas-Weblog, auf dem ihr euch gerade befindet, erneut einen Besucherrekord verzeichnet. Der 2. Januar 2011 wurde für sich genommen zwar noch immer nicht übertroffen, aber weder absolut noch im täglichen Durchschnitt besuchten zuvor mehr Leute diese Seite.

Informationen zur monatlichen Sendung, beispielsweise deren Thema und Playlist, Rezensionen aktueller Alben, aber auch die gelegentlichen bunten Schnipsel aus den thematischen Randbereichen von Ultimas Lagrimas sorgten für den meisten Verkehr. Und mit Freude sehen wir, dass immer wieder Hörer gezielt nach uns suchen, um mehr Informationen zu bekommen.

Deswegen unser Angebot: Gerne spielen wir auch musikalisch passende Wünsche sowie Demo-Songs noch nicht so bekannter Bands. Nehmt einfach Kontakt mit uns auf!

Ultimas kontaktieren

Wasteland 2

Posted in Info, Veranstaltung on 8. April 2012 by ultimaslagrimas

Das hat mit schwarzbunter Musik und Ultimas Lagrimas nun zugegebenermaßen sehr wenig zu tun. Aber folgende nicht mehr ganz so neue Nachricht bezieht sich auf einen Teil der Populärkultur, der ein klein wenig auch die thematische Ausrichtung unserer Sendung beeinflusst (beispielsweise, weil wir gelegentlich Musik aus passenden Computerspielen ins Programm nehmen).

Brian Fargo, Gründer des Computerspiele-Entwicklers Interplay (Bard’s Tale, Decent), hat erfolgreich eine Crowdfunding-Unternehmung gestartet, durch die ein zweiter Teil des Uralt-Rollenspiels Wasteland finanziert werden soll. Dieses ist, streicht man die Nostalgie im Rückblick eines Vierteljahrhunderts einmal ab, für sich genommen nicht unbedingt herausragend.

Es hat aber in Gestalt der bis heute erfolgreichen Fallout-Serie, die in vielen Punkten an es anknüpft, einen langen Nachhall gefunden. Und nachdem die Idee des Crowdfundings es sogar geschafft hat, einen auf diese Weise unabhängig finanzierten Film in die Kinos zu bringen (von den zahllosen, viel kleineren Projekten, die über Kickstarter finanziert wurden), ist es gar nicht unwahrscheinlich, dass wir kommendes Jahr, 25 Jahre nach Teil 1, Wasteland 2 spielen können. Für alle Fans von Fallout und dessen direkten Nachfolgern könnte das ein neues Spiel des Jahres werden.

Album: Superman is Dead – Angels and the outsiders

Posted in Rezension on 5. April 2012 by ultimaslagrimas

Trotz des saublöden Bandnamens wird hier „100%, two fingers in the air“ Punkrock geboten, und das von einer Truppe aus Bali/Indonesien, die in ihrer Heimat in etwa den Status haben wie hierzulande die „Toten Hosen“. So war es auch zu erwarten, dass man mit diesem Album letztlich bei einm Major gelandet ist. Bleibt abzuwarten, inwieweit die muslimische Repression, die in letzter Zeit vor allem die zahlreichen Punks in der Tsunamiregion Banda Aceh betroffen hat (Haare ab, muslimisches Umerziehungslager etc.) sich auch in Richtung Restindonesien ausbreitet.

Geboten wird auf der Scheibe sauber gespielter, technisch brillianter Abgehpunkrock mit gelegentlichen Offbeat-Einlagen, der mit erhöhtem Ohrwurm-und Hitpotential aufwarten kann. Das meiste auch noch in der Landessprache dargeboten – ein Rundumgenuss, auch wenn auf den letzten Metern der 15 Songs etwas die Puste ausgeht. Eine Prachtscheibe einer Prachtband. Danke auch hier nochmals an meine Arbeitskollegin, die mir das Teil aus Indonesien mitgebracht hat.

Sony Music Indonesia * www.supermanisdead.net * 0:56:41 h * Punkrock

Fazit: Daumen nach oben und Wohnzimmerpogo

Gesamtnote: 1-