Archiv für Mai, 2013

Cover des Monats (21/5/13)

Posted in Cover des Monats on 27. Mai 2013 by ultimaslagrimas

Reich an ungewöhnlichen Cover-Songs war Ultimas Lagrimas am Dienstag, 21. Mai. Titel aus dem weiten Feld zwischen Death Metal, Happy Hardcore, Soundtrack und Synthiepop haben wird dabei durch den musikalischen Wolf drehen lassen:

  • Deviant UK – We have technical; im Original von Gary Numan
  • Callejon – Boomerang; im Original von Blümchen
  • Andrew Hansen – Rancid amputation; im Original von Cannibal Corpse
  • Macbeth – Das Boot; basierend auf der Filmmusik von Klaus Doldinger
  • A New January – Two minute warning; im Original von Depeche Mode

Playlist vom 21. Mai

Posted in Playlist on 22. Mai 2013 by ultimaslagrimas

Nach dem Vinyl-&-Tape-Special im April gab es am Dienstag, 21. Mai, wieder eine ganz reguläre Ausgabe von Ultimas Lagrimas. Folgende Titel konntet ihr darin hören:

  • DAF – Verschwende deine Jugend
  • Gary Numan – We have a technical
  • Deviant UK – We have a technical
  • LipsStick – Aphrodites
  • LipsStick – I choose to live
  • Apopleptic – Going home
  • Callejon – Boomerang
  • Andrew Hansen – Rancid amputation
  • Slayer – South of heaven
  • Macbeth – Das Boot
  • Projekt Mensch – Dreh dich nicht um
  • Christian Zander – Immer bereit
  • C-Drone Defect – Mundus vult decipit (Plastik Suicide)
  • Diafana Krina – Meres Argias
  • Duo Blank – Venera 9
  • Giao Chi – Chay Mau
  • Kabul Dreams – Sadaeman
  • A New January – Two minute warning
  • Hai! Robotto – Untitled
  • Blörb der Bär – Anschluss March
  • Kloudygirl vs. Kontrollgruppe – iBeati (Electronic Body Remix)
  • Effter – Wahnsinn

Ob Jay Smith Deutsch kann?

Posted in Info on 19. Mai 2013 by ultimaslagrimas

Ob Jay Smith, der Macher und Sänger von Deviant UK, eigentlich Deutsch lesen kann? Vermutlich nicht, aber zumindest hat er sich dieser Tage persönlich für die Rezension seines Albums Very bad things bedankt. Und natürlich wollen wir in der kommenden Ausgabe von Ultimas Lagrimas mindestens einen weiteren Titel davon spielen.

Jay Smith