Delia Derbyshire gestorben (2001)

Am 3. Juli 2001 ist die britische Elektronik-Musik-Pionierin Delia Derbyshire mit 64 Jahren an Nierenversagen infolge Alkoholismus gestorben. Sie hatte von 1960 bis 1973 für den BBC Radiophonic Workshop gearbeitet und dabei unter anderem die elektronische Version der Doctor-Who-Titelmelodie arrangiert. Sie komponierte bis zu ihrem Tod elektronische Musik, nicht zuletzt auch für den Soundtrack der Richard-Matheson-Verfilmung „The Legend of Hell House“.

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: