James Bernard gestorben (2001)

Am 12. Juli 2001 ist der britische Komponist James Michael Bernard gestorben. Er hatte 1952 den Oscar für das beste Originaldrehbuch für „Eine Stadt hält den Atem an“ erhalten. Seine Handschrift – musikalischer Art – ist Fans klassischer Horrorfilme aber eher bekannt durch die zahlreichen Soundtracks und Titelmelodien, die er für Streifen aus den legendären Hammer Studios schrieb. Darunter waren beispielsweise The Quatermass Experiment (und zwei Fortsetzungen), The Curse of Frankenstein (und mehrere Fortsetzungen), Dracula (und mehrere Fortsetzungen), und She. Zu seinem Spätwerk gehört eine Neuvertonung von Nosferatu bei dessen DVD-Veröffentlichung 1998.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: