Mel Cheren gestorben (2007)

Am 7. Dezember 2007 ist Mel Cheren im Alter von 74 Jahren an AIDS gestorben. Er galt als „Godfather of Disco“, betrieb die Diskothek „Paradise Garage“ und gründete 1976 das Label „West End Records“. Außerdem gilt er als Vater der 12-Inch-Maxisingle, die bis zum Durchbruch der CD das Geschehen auf den Tanzflächen bestimmten.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: