25 Jahre Nightbreed

Heute vor 25 Jahren, am 16. Februar 1990, kam der Horror-/Fantasy-Film „Nightbreed“ in die US-Kinos, ab 4. Oktober 1990 unter dem Titel „Cabal – die Brut der Nacht“ auch auf deutschen Leinwänden zu sehen. Nightbreed, entstanden nach einem Drehbuch und unter der Regie von Clive Barker, gilt als Paradebeispiel dafür, wie Filmfirmen durch Schnitte und Nachdrehs eine Geschichte verhunzen können. Ob der Streifen ohne die Eingriffe von Morgan Creek Productions deutlich besser geworden wäre, ist heute schwer zu sagen. Er gilt aber inzwischen als Kultfilm, und seit 2012 gibt es auch den so genannten „Cabal Cut“, bei dem entfernte Szenen wieder eingefügt und teilweise neu vertont wurden. Zumindest eine Hälfte von Ultimas Lagrimas sagt: Den will ich sehen!

Nightbreed

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: