Album: Centao – The look, the wait, the kill

Stoner-Rock ist nun nicht gerade mein Genre und so legte ich diese Scheibe doch mit einem etwas mulmigen Gefühl in meinen CD-Schacht. Anfangs schien meine Befürchtung durchaus sich zu bewahrheiten und auf das erste Anhören dümpelte das Teil mal langsam los.

Doch ersteinmal im CD-Schacht eingenistet, kommt man nicht umhin, die Scheibe immer länger und länger zu hören. Der Stopknopf scheint unerreichbar zu werden. Die CD entfaltet ihre Stärken erst im gesamten Durchhören (die Tracks als Einzelnes verpuffen belanglos) und beim mehrmaligen Hören.

MoRock Records/Rough Trade * www.centao.com * 0:48:38 h * Stoner-Rock/Nu Metal

Fazit: Sicher wird dieses Genre niemals zu meinen Favoriten gehören, aber die Österreicher werden ihren Weg gehen und auch meinem Player immer mal wieder Guten Tag sagen. Ich bin angenehm überrascht, fürwahr.

Gesamtnote: 2,5

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: