Album: Eycromon – Awake from the sleepers

Von der Augsburger Band Eycromon haben bislang wohl nur sorgfältige Beobachter des Szene-Untergrunds gehört. Das Kern-Duo Mandra/Bergerac nebst Live-Verstärkungen hat seit Sommer 2009 kleine Clubs und Bühnen bespielt. Seit 18. November 2011 liegt nun das erste Album “ Awake from the sleepers“ vor, das auch Zuhausehörern ermöglicht, Eycromon kennenzulernen.

Danse Macabre * eycromon.com * 0:32:47 h * Electro-Wave

Um nicht um den heißen Toner herum zu schreiben: Das Album polarisiert unweigerlich. Man wird den schwer zu kategorisierenden Electro-Wave-Stil auf Anhieb mögen oder zunehmend ratlos durch die zehn Tracks (inklusive zwei Remixe) skippen.

Was auch dem flüchtigen Lauscher gleich auffällt sind die dominanten Frauenstimmen – sehr vielfältig, zwischen Anne-Clark-haftem Sprechgesang und mädchenhafter, klassischer Oberstimme. Und dann die rhythmischen Strukturen: Gebrochene Takte weit entfernt von technoidem Einheitsstampf signalisieren, dass die Band Wille zur Eigenständigkeit hat. Das bekommt man viel zu selten zu hören, und dank der sauberen, transparenten Produktion kommt dies auch klanglich zum Tragen.

Was dem Durchschnittshörer jedoch folgerichtig fehlen wird – und das ist die Schwäche des Albums – sind eingängige Melodien und gelegentliche traditionelle Songstrukturen. Die meisten Titel haben etwas Collagenhaftes und sind – das kann man indes als Pluspunkt verstehen – eher zum konzentrierten Anhören als zum Mitgehen im Club geeignet.

Fazit: Eycromon machen es einem mit dem Erstlingswerk nicht leicht, sie auf Anhieb ins Herz zu schließen. Teils geziert, teils unterkühlt hält „Awake from the sleepers“ auch das gewogene Publikum erstmal auf Distanz. Trotzdem kann man den Augsburgern eine zweite Chance geben und sich vielleicht mal in einem kleinen Club anhören, was die Band live so zu bieten hat. Und vielleicht auch eine dritte, indem man die nächste Veröffentlichung abwartet. Auch ein Gary Numan war seinerzeit über weite Strecken sehr gewöhnungsbedürftig.

Gesamtnote: 2,9

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: